Blog

In unserem Blog für Metallverarbeiter, Schweißfachhändler, Berufsgenossenschaften, Schulen, Schweißer und andere Fachkräfte dreht sich alles um das wichtige Thema Arbeitsschutz beim Schweißen.

Der Blog gibt Auskunft über gesetzliche Grundlagen, technische Neuerungen oder greift Diskussionen der Branche auf. Ganz konkret geht es aber beispielsweise auch um Raumlüftungen, Absaughauben- oder arme. Wann sollten Betriebe diese einsetzen? Welche Filterklasse spielt in welchem Anwendungsfall eine Rolle. Warum wird auch ein kontaminationsfreier Staubaustrag immer wichtiger.

Sie erreichen den Blog über www.arbeitsschutz-schweissen.de

Nachfolgend die aktuellsten Beiträge:

Punktabsaugung beim Schweißen: Darauf sollten Schweißer bei der Auswahl des Absauggeräts achten07/2018

Geht es um den Arbeitsschutz, ist die Punktabsaugung beim Schweißen mit die erste Wahl. Sie sorgt dafür, dass Schweißrauch bereits an der Entstehungsstelle erfasst wird und hat dadurch die größten Chancen, hohe Erfassungsgrade zu erzielen. Welche Punktabsaugung sich beim Schweißen eignet, hängt unter anderem vom Einsatzbereich ab.

mehr

Dimensionierung von Hallenlüftung: Worauf Schweißbetriebe bei der Anschaffung achten müssen 06/2018

Überdimensionierte Absauganlagen und Hallenlüftungssysteme sowie eine falsche Planung der Luftführung können schaden: Neben dem effektiven Arbeitsschutz stellt sich Betrieben auch die Frage nach der Wirtschaftlichkeit. Die richtige Dimensionierung und Auslegung der Anlage ist daher elementar. Dazu gibt es Verfahren, um die Größe zu berechnen. Doch genauso kommt es auch auf die Erfahrung im Bereich der Schweißrauchabsaugung an.

mehr

Schweißrauchabsaugung richtig gemacht: So bringen Sie den Absaugarm in Position 05/2018

Absaugarme sind in Deutschland das gängigste Mittel bei der Schweißrauchabsaugung. Die richtige Handhabung ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um effektive Schweißraucherfassung geht. Von ihr hängen ein hoher Erfassungsgrad und damit die Effektivität des Arbeitsschutzes maßgeblich ab. Wir erklären, welche Normen für die Verwendung von Absaugarmen gelten und worauf bei der Handhabung zu achten ist.

mehr

Wie gelangen ultrafeine Schweißrauch-Partikel in den Körper – und welche Auswirkungen haben sie? 04/2018

Beim Schweißen entstehen ultrafeine Partikel, die Schweißer zum Beispiel einatmen oder verschlucken. Die kleinsten Partikel richten dabei oft den größten Schaden an. Doch wie genau wirken sich diese ultrafeinen Partikel auf Schweißer aus? Und welche Abwehrstrategien besitzt der menschliche Körper? Der Großteil von Partikeln, die sich im Schweißrauch befinden, ist ultrafein (ultrafein ist hier noch einmal eine Abstufung von alveolengängig). Als ultrafein werden Partikel mit einer Größe von unter 0,1 µm bezeichnet. 

mehr

Milch gegen Schweißrauch: nicht mehr als ein alter Mythos 03/2018

Eine tägliche Ration Milch gegen Schweißrauch: Das war der Arbeitsschutz schlechthin in der Vergangenheit. Doch die Legende von der schützenden Wirkung der Milch gegen gesundheitliche Schäden durch Schweißrauch hält sich bis heute teilweise hartnäckig. Dabei handelt es sich mehr um einen Mythos denn um wirkliche Fakten. Milch gegen Schweißrauch war das Mantra gegen die gesundheitlichen Folgen der Gefahrstoffe beim Schweißen. Betriebe schenkten ihren Mitarbeitern eine tägliche Ration Milch und sahen den Arbeitsschutz damit erfüllt. Mal ist von einem Viertel Liter Milch die Rede, mal von einer Flasche. Das war allerdings in Zeiten, in denen Absaugtechnik und lüftungstechnische Maßnahmen in metallverarbeitenden Betrieben noch überhaupt keine Rolle spielten.

mehr

Fördermittel für Absaugtechnik: „Anreiz, in effektiven Arbeitsschutz zu investieren“ 03/2018

Fördermittel für Absaugtechnik vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) helfen, eine Investition in eine neue Anlagentechnik oder Optimierung dieser zu stemmen. Bei der Anschaffung einer neuen Hallenlüftung setzte die Tenwinkel GmbH & Co. KG gemeinsam mit KEMPER auf staatliche Töpfe. Warum Betriebe davon profitieren, erklären die Geschäftsführer des Herstellers technischer Betonelemente, Stefan und Markus Tenwinkel, im Interview.

mehr

Effektive Filtertechnik für große Mengen Laserstaub: CLW setzt auf innovative Absauganlage 02/2018

Wollen Metallbetriebe ihre Mitarbeiter und Anlagen schützen, spielt die Filtertechnik bei automatisierten Prozessen eine wichtige Rolle. Das sieht auch die Clausthaler Laser- und Werkstofftechnik GmbH so. Nach der Erweiterung des Portfolios um das Faserlaserschneiden von Rohren reinigt eine Absauganlage mit innovativer Filtertechnik die Luft von den Gefahrstoffen.Ohne moderne Filtertechnik kein neuer Geschäftsbereich: Das war der Clausthaler Laser- und Werkstofftechnik GmbH (CLW) von Beginn an klar. Zunehmender Kostendruck hatte CLW zuvor zu einem Umdenken gezwungen. Der Zulieferer der Automobilindustrie musste seine Produktion effizienter aufstellen. Insbesondere an Energieeffizienz sollte die Anlagentechnik gewinnen.

mehr

Arbeitsplatzgrenzwert für Mangan: das eigentliche Problem beim Schweißen für Metallbearbeiter 02/2018

Die ganze Branche spricht über die Absenkung des Allgemeinen Staubgrenzwertes. Doch der spezielle Arbeitsplatzgrenzwert für Mangan wird zum eigentlichen Problem. Seit 2015 liegt er bei nur noch 0,02 mg/m³ für A-Staub. Um ihn einhalten zu können, ist ein Bündel an Maßnahmen zur Luftreinhaltung nötig. Der inzwischen sehr niedrige Arbeitsplatzgrenzwert für Mangan ging bei Metallverarbeitern in jüngerer Vergangenheit völlig unter. Seit der Absenkung des allgemeinen Staubgrenzwertes 2014 von 3 mg/m³ auf 1,25 mg/m³ beherrscht dessen Einhaltung die öffentliche Diskussion. 

mehr